Mit einer 77 und Platz 105 kam Profigolferin Sandra Gal nach der ersten Runde der von heftigen Gewittern beeinträchtigten US Open ins Klubhaus.

Die Düsseldorferin lag auf dem Par-71-Kurs in Colorado Springs sechs Schläge über Par und neun Schläge hinter der führenden Amerikanerin Stacey Lewis. Die Auftaktrunde war am Donnerstag wegen der Unwetter vorzeitig abgebrochen worden, damit konnte die zweite Runde am Freitag ebenfalls nicht beendet werden.

Die Weltranglisten-Erste Tseng Yani aus Taiwan beendete ihre erste Runde mit einer 73. Titelverteidigerin Paula Creamer (USA) benötigte auf den ersten 18 Löchern 72 Schläge, schob sich aber am zweiten Tag mit eins unter Par nach 16 Löchern auf den fünften Rang vor.

Spitzenreiterin zu diesem Zeitpunkt war die Südkoreanerin Kim In-Kyung mit vier unter Par nach Loch 14. Um den Cut musste US-Star Michelle Wie nach ihrer 78er Runde bangen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel