Mit einer glänzenden 62er-Runde und einem "heißen" Putter hat sich US-Golfprofi Chez Reavie beim Turnier in Silvis/Illinois bei Halbzeit an die Spitze gesetzt.

Der 29-Jährige hatte mit 128 Schlägen nach zwei Runden zwei Schläge Vorsprung vor seinen Landsleuten Steve Stricker und Steve Marino (beide 130).

Reavie glückten neun Birdies und ein Eagle, er kassierte aber auch zwei Bogeys. "Der Putter war großartig, das war der Schlüssel", sagte der Führende auf dem Leaderboard. Chez Reavie peilt damit seinen zweiten Sieg auf der US-Tour an. 2008 hatte er die Canadian Open gewonnen.

Der Sieger in Silvis erhält 792.000 der insgesamt 4,5 Millionen Dollar Preisgelder. Deutsche Spieler sind nicht am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel