US-Altmeister Tom Watson hat auf der zweiten Runde der British Open in Sandwich/Kent ein Hole-in-One geschlagen.

Der 61-Jährige, der das Turnier insgesamt fünfmal gewann, versenkte den Ball mit dem Abschlag am sechsten Loch, einem Par 3, aus 163 Metern. Am Donnerstag war dieses Kunststück Watsons Landsmann Dustin Johnson am 16. Loch gelungen.

Derweil ist der Südafrikaner Retief Goosen nach der ersten Runde ausgestiegen. Der zweimalige US-Open-Sieger klagte über Rückenbeschwerden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel