Profigolferin Caroline Masson (Gladbeck) liegt bei der British Open im schottischen Carnoustie nach zwei Runden fast schon sensationell in Führung.

Die 22-Jährige, die noch nie ein Profiturnier gewonnen hat, spielte auch am Freitag in Topform und setzte sich mit einer 65 sowie insgesamt 133 Schlägen an die Spitze des Klassements.

2010 hatte Masson, die am Freitag sieben Birdies spielte, auf dem Par-72-Kurs noch den Cut verpasst.

Mitfavoritin Sandra Gal (Düsseldorf) verbesserte sich mit einer 70 und insgesamt 141 Schlägen auf den 23. Platz und hat damit auch noch Chancen auf eine Top-Ten-Platzierung.

Das gilt für Sophia Popov (St. Leon) nicht, obwohl die 18-Jährige bei ihrem Major-Debüt trotz einer 75 am zweiten Tag knapp den Cut überstand. Anja Monke (Herford) spielte wie am Vortag eine 76 und scheiterte.

Auch bei der Irish Open der Männer bahnt sich aus deutscher Sicht eine positive Überraschung an:

Marcel Siem übernahm die Führung mit einem Endspurt. Der Ratinger spielte eine lange Zeit unspektakuläre zweite Runde, machte aber auf den Löchern 16 und 17 insgesamt drei Schläge gut - das reichte am Ende für eine 66 und den Sprung an die Spitze mit insgesamt 132 Schlägen.

Zweiter auf dem Par-71-Kurs in Killarney ist mit einem Schlag Rückstand der Inder Jeev Milkha Sing.

Der Münchner Florian Fritsch spielte bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung am zweiten Tag eine 69 und überstand mit insgesamt 140 Schlägen den Cut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel