US-Tourneuling Keegan Bradley hat die PGA Championship in Johns Creek/Georgia gewonnen.

Der 25-Jährige besiegte seinen US-Landsmann Jason Dufner im Stechen am dritten Extra-Loch. Nach der vierten Runde hatten die beiden das Feld mit jeweils 272 Schlägen gemeinsam angeführt. Titelverteidiger Martin Kaymer und US-Superstar Tiger Woods waren nach zwei Runden am Cut gescheitert.

Als erster Spieler seit seinem Landsmann Ben Curtis 2003 bei den British Open holte Bradley bei seinem ersten Major-Start auf Anhieb den Titel.

Er ist der Neffe von Pat Bradley, die als eine der erfolgreichsten US-Golferinnen in ihrer Karriere zwischen 1980 und 1986 sechsmal bei Major-Turnieren triumphierte. Der neue Champion war 2008 zu den Profis gewechselt und spielt 2011 sein erstes Jahr auf der US PGA Tour.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel