Sandra Gal hat das US-Turnier in North Plains/Oregon nach einer guten Schlussrunde auf dem geteilten 24. Platz beendet.

Die Deutsche spielte auf dem schwierigen Par-71-Kurs eine 69 und verbesserte sich mit insgesamt 216 Schlägen um 26 Ränge. Gal kassierte ein Preisgeld von 13.161 Dollar (rund 9.100 Euro).

Der Sieg bei der mit insgesamt 1,041 Millionen Euro dotierten Veranstaltung ging an die Norwegerin Suzann Pettersen, die sich nach 207 Schlägen im Stechen gegen die Südkoreanerin Choi Na Yeon durchsetzte.

Pettersen spielte zum Abschluss mit 64 Schlägen die beste Runde des Turniers. Noch am Sonntag war die 30-Jährige mit neun Schlägen Rückstand auf die Spitze ins Klubhaus zurückgekehrt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel