Der irische Profi Padraig Harrington hat nach seinem Triumph bei den British Open auch die US-PGA-Championship gewonnen.

Der 36-Jährige siegte beim vierten Major-Turnier des Jahres in Bloomfield Township bei Detroit im US-Staat Michigan mit 277 Schlägen. Der Spanier Sergio Garcia und der US-Amerikaner Ben Curtis teilten sich zwei Schläge zurück den 2. Platz.

Für das Highlight sorgte der Schwede Frederik Jacobsen mit einem "Hole-in-One" am 13. Loch.

Martin Kaymer hatte die Qualifikation für die beiden Schlussrunden verpasst.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel