Martin Kaymer hat bei den World Golf Championships in Schanghai trotz konstant guter Leistungen nur noch geringe Chancen auf den Sieg.

Der 26-Jährige kam auf dem Par-72-Kurs am dritten Tag erneut mit einer 68 ins Klubhaus, hat mit insgesamt 205 Zählern aber fünf Schläge Rückstand auf Spitzenreiter Fredrik Jacobson.

Kaymer verbesserte sich im Vergleich zum Vortag um einen Platz und liegt nun auf dem geteilten sechsten Rang. Hinter dem Schweden Jacobson (200) folgt der Südafrikaner Louis Oosthuizen (202) vor dem Australier Adam Scott (203).

Die beste Runde des dritten Tages gelang Zhang Xin-Jung: Der Chinese beeindruckte die Konkurrenz mit einer 64 und verbesserte sich vom 34. auf den geteilten achten Rang (206).

Titelverteidiger Francesco Molinari aus Italien (211) liegt auf dem geteilten 30. Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel