Martin Kaymer hat das hochkarätig besetzte Turnier der World Golf Championships in Shanghai gewonnen.

Der deutsche Golfstar spielte sich am Finaltag mit dem Platzrekord von 63 Schlägen auf dem Par-72-Kurs von Platz sechs noch an die Spitze. Mit insgesamt 20 Schlägen unter Par verwies er den zuvor führenden Schweden Fredrik Jacobson (271, 67, 66, 67, 71) noch auf Platz zwei.

Auf den letzten zwölf Löchern versenkte Kaymer dabei unglaubliche neun Birdies.

Der Düsseldorfer feierte mit insgesamt 268 Schlägen (69, 68, 68, 63) seinen zweiten Turniersieg in diesem Jahr nach dem Triumph in Abu Dhabi Ende Januar.

"Es war bisher ein ordentliches Jahr, jetzt ist es doch noch ein gutes", sagte Kaymer.

Es war der insgesamt 17. Turniersieg für den 26-Jährigen als Profi und sein erster Erfolg auf einem Turnier der WGC-Serie.

Er kassierte dafür ein Preisgeld von 842.217 Euro.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel