Die australische Golflegende Greg Norman hat ein kurzes Intermezzo als Verkehrspolizist gegeben. Im Vorfeld des President's Cup gegen die USA in Melbourne hatte sich der Bus der Weltauswahl um Kapitän Norman im Verkehrschaos der australischen Metropole festgefahren.

Kurzerhand sprangen Norman und der Südkoreaner Kim Kyung-tae auf die Straße und stoppten diverse Autos, damit der Busfahrer wenden konnte. "Das war sehr beeindruckend", sagte Teamkollege Geoff Ogilvy. Schwer beeindruckt waren auch einige Autofahrer, als Norman an ihr Fenster klopfte - der "Shark" ist "down under" ein absolutes Idol.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel