Tiger Woods und sein Teamkollege Steve Stricker mussten beim President's Cup in Melbourne in der ersten Runde gegen den Südkoreaner K.J.Choi und den Australier Adam Scott eine bittere Niederlage hinnehmen.

Woods und Stricker schafften am Donnerstag (Ortszeit) kein Birdie und gewannen kein Loch - was gleichbedeutend war mit der höchsten Niederlage in der Geschichte des President's Cup.

Das Aufeinandertreffen stand im Fokus, weil Woods auf seinen Ex-Caddie Steve Williams traf. Dieser hatte Woods vor zwei Wochen rassistisch beleidigt.

Doch Williams hatte sich bei seinem ehemaligen Chef entschuldigt und so fiel die Wiederbegegnung auch mit einem normalen Handschlag aus

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel