Der britische Golfprofi Lee Westwood kehrt 2012 auf die US-Tour zurück.

"In einem Ryder-Cup-Jahr fühlt es sich richtig an, ein volles Programm in den USA anzugehen", sagte die Nummer drei der Welt am Mittwoch. Spieler mit einer PGA-Tourkarte sind verpflichtet, an mindestens 15 Events in den USA teilzunehmen, so dass Westwood seine Zeit auf die US- und die Europa-Tour aufteilen muss.

PGA-Vizepräsident Andy Pazder sagte: "Wir freuen uns, Lee als Teilnehmer der PGA-Tour begrüßen zu können. Er hat bewiesen, dass er einer der besten und konstantesten Spieler der Welt ist."

Westwoods Rückkehr freut nach seiner Absage im vergangenen Jahr auch die Organisatoren der Players Championship, das in den USA als eine Art "fünftes Major" gilt.

Außerdem wird der 38 Jahre alte Engländer erstmals beim lukrativen Finale um den FedEx-Cup teilnehmen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel