US-Golfprofi Hunter Mahan steht durch seinen Triumph bei der Matchplay-WM erstmals in den Top10 der Weltrangliste.

Der 29-Jährige kletterte 13 Plätze auf Platz neun und verbaute zudem dem Nordiren Rory McIlroy den Sprung an die Spitze. US-Open-Champion McIlroy hätte mit einem Triumph Luke Donald (England) als Nummer eins abgelöst, musste sich beim mit 8,5 Millionen Dollar dotierten Turnier in Marana/Arizona aber im Finale geschlagen geben.

McIlroy bleibt Zweiter, hinter Donald und vor dessen Landsmann Lee Weestwood. Hinter dem Führungstrio liegt der deutsche Golf-Star Martin Kaymer unverändert auf Platz vier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel