Golfprofi Marcel Siem hat bei den Open de Andalucia an Boden verloren.

Der 31-Jährige aus Ratingen benötige in der zweiten Runde des mit einer Million Euro dotierten Europa-Turniers in Marbella 71 Versuche und liegt mit nun drei Schlägen unter Par auf dem geteilten 21. Platz.

Beim mit 5,5 Millionen Dollar dotierten US-Turnier in Palm Harbour/Florida spielte Alex Cejka derweil eine schwache zweite Runde. Der Münchner benötigte auf dem Par-71-Kurs 74 Schläge und hat vor Abschluss der Runde kaum noch Chancen, den Cut zu überstehen.

Nachdem Siem nach der ersten Runde auf Rang 13 gelegen hatte, verhinderte am Freitag ein Double Bogey am 15. Loch den Sprung in die Top-Ten.

Der Nürnberger Bernd Ritthammer verpasste als zweiter deutscher Starter mit einer 76-Runde den Cut. Die Führung übernahm der Spanier Eduardo de la Riva.