Deutschlands Top-Golferin Sandra Gal hat bei den US Open in Kohler/Wisconsin vor der Schlussrunde eine Spitzenplatzierung im Visier.

Die 27 Jahre alte Düsseldorferin spielte am dritten Tag der mit 3,25 Millionen US-Dollar dotierten Veranstaltung auf dem Par-72-Kurs zwar nur eine 74, verbesserte sich mit insgesamt 215 Schlägen aber dennoch um einen Rang auf den geteilten dritten Platz.

Mit einer glänzenden 65er-Runde übernahm die Südkoreanerin Choi Na Yeon mit nunmehr 208 Schlägen die Führung beim dritten Major-Turnier des Jahres.

Die Norwegerin Suzann Pettersen, die das Leaderboard zur Halbzeit angeführt hatte, erwischte einen schwachen Tag und fiel nach einer 78er-Runde mit insgesamt 217 Schlägen auf den geteilten siebten Rang zurück.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel