Starker Nebel hat beim Turnier in Dubai am Freitag zum Abbruch der zweiten Runde geführt.

Mehr als die Hälfte der Teilnehmer, darunter auch Martin Kaymer, hatten zu diesem Zeitpunkt die zweite Runde nicht zu Ende gespielt. Nach dem ersten Tag lag der Deutsche mit zwei Schlägen unter Par noch auf dem geteilten 23. Rang.

In Führung lag beim Abbruch der Schwede Henrik Stenson, der sich mit einer 65er-Runde und insgesamt 133 Schlägen an die Spitze setzte.

ad

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel