Golf-Profi Maximilian Kieffer hat bei seinem ersten Turnier auf der European Tour für eine Überraschung gesorgt.

Bei der Nelson Mandela Championship in Durban belegte der 22 Jahre alte Düsseldorfer einen starken vierten Platz.

Auf der wegen Regens auf zwei Runden verkürzten ersten Konkurrenz der Tour 2013 spielte Kieffer auf dem Par-65-Kurs zweimal eine 62 und lag damit in der Endabrechnung zwei Schläge hinter Sieger Scott Jamison. Der Schotte glänzte am Schlusstag mit einer 57.

Auch die beiden weiteren deutschen Starter schnitten ordentlich ab. Moritz Lambert (St. Leon-Rot) wurde mit fünf Schlägen Rückstand auf Jamison 32., einen weiteren Schlag mehr benötigte der erst 15 Jahre alte Dominic Foos (Karlsruhe) auf Platz 39.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel