Golfprofi Maximilian Kieffer hat beim Europa-Turnier in Leopard Creek/Südafrika auch am zweiten Tag überzeugt. Auf dem Par-72-Kurs spielte der Düsseldorfer eine 69 und arbeitete sich auf den geteilten sechsten Platz vor.

Mit insgesamt 137 Schlägen liegt der 22-Jährige sechs Schläge hinter dem Franzosen Gregory Bourdy und Charl Schwartzel aus Südafrika. Kieffer hatte bereits am vergangenen Wochenende bei seinem ersten Turnier auf der European Tour in Durban als Vierter überrascht.

Eine starke Runde spielte auch Moritz Lampert (St. Leon-Rot), der mit einer 69 und insgesamt 145 Schlägen aber knapp am Cut scheiterte. Auch für den erst 15 Jahre alten Dominic Foos (Karlsruhe/72/147) ist das Turnier vorzeitig beendet.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel