Große Ehre für Colin Montgomerie: Der schottische Golfstar wird im kommenden Jahr für seine Erfolge vor allem in den 90er Jahren ausgezeichnet und in die Hall of Fame aufgenommen.

Der 49-Jährige hatte zwischen 1993 und 1999 siebenmal in Folge die Geldrangliste der European Tour gewonnen. Auch 2005 beendete "Monty", der aber in seiner Karriere nie ein Major gewonnen hat, die Saison als Nummer eins in dieser Wertung.

Zudem feierte er bei acht Teilnahmen am Ryder Cup fünf Siege mit dem europäischen Team, das er 2010 in Newport/Wales auch als Kapitän zum Triumph führte.

"Das ist eine wirklich wundervolle Überraschung", gestand Montgomerie: "Ich weiß, dass ich sehr glücklich sein kann, auf solch eine erfolgreiche Karriere zurückzublicken. Es erfüllt mich mit Stolz, dass meine Erfolge anerkannt werden."

Im Rahmen einer offiziellen Zeremonie wird Montgomerie am 6. Mai in die Ruhmeshalle aufgenommen. Auch Ken Schofield, der die European Tour knapp drei Jahrzehnte geleitet hatte, soll dann Mitglied der Hall of Fame werden.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel