Golfprofi Maximilian Kieffer hat sich auf der Abschlussrunde beim Europa-Tour-Turnier in Centurion/Südafrika weiter nach vorne gearbeitet.

Der 22 Jahre alte Düsseldorfer brauchte auf dem Par-72-Kurs nur 67 Schläge und beendete das mit 1,5 Millionen Euro dotierte Turnier mit insgesamt 277 Schlägen auf dem geteilten 27. Platz.

Den Sieg sicherte sich mit 267 Schlägen Dawie van der Walt (Südafrika), der auf der Schlussrunde seinen Landsmann Darren Fichardt (269) noch abfing. Kieffer war der einzige Deutsche, der den Cut geschafft hatte.