Wegen schlechten Wetters ist beim US-Turnier im kalifornischen Pebble Beach die Schlussrunde auf Montag verschoben worden.

Schwere Regenfälle und starke Winde hatten die Durchführung des vierten Durchgangs unmöglich gemacht.

Als Spitzenreiter wartet US-Profi Dustin Johnson nach 201 Schlägen auf den ersten drei Runden auf die Fortsetzung des Turniers. Sein Vorsprung auf den zweitplatzierten Kanadier Mke Weir beträgt vier Schläge.

Alexander Cejka war mit 217 Schlägen am Cut der 80 besten Spieler gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel