Nach 118 Turnieren ist die große Serie des Engländers Luke Donald gerissen.

Der ehemalige Weltranglistenerste scheiterte am Samstag bei der Malaysian Open in Kuala Lumpur erstmals bei einem Turnier der Europa-Tour am Cut.

Ausgenommen davon sind die vier Major-Turniere, die auch für die US-Tour zählen.

"Alle Serien enden irgendwann. Ich bin schon sehr enttäuscht, dass ich erstmals auf der Tour vorzeitig gescheitert bin", twitterte die aktuelle Nummer drei des Rankings hinter Rory McIlroy und Tiger Woods.

Mit 147 Schlägen lag Ryder-Cup-Gewinner Donald in Malaysia drei Schläge über dem Cut nach zwei Runden. Wegen anhaltender Wetterkapriolen wurde das mit 2,11 Millionen Euro dotierte Turnier auf drei Runden verkürzt.

Spitzenreiter im Kampf um den Siegerscheck von 350.410 Euro ist Lokalmatador Kiradach Aphibarnrat mit 133 Schlägen und zwei Schlägen Vorsprung vor einem Verfolger-Trio um den ehemaligen US-Masterssieger Charl Schwartzel.

Deutsche Spieler waren nicht am Start.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel