Golfprofi Marcel Siem muss seine Teilnahme beim Masters in Augusta wohl endgültig abschreiben, der Ratinger steht beim PGA-Turnier in San Antonio nach der ersten Runde bereits vor dem Aus.

Zum Auftakt der Texas Open spielte Siem vier Tage nach seinem Europatour-Sieg in Agadir/Marokko auf dem Par-72-Kurs eine 76 und liegt damit nur auf dem geteilten 109. Platz. Ein Sieg in San Antonio ist die letzte Chance des 32-Jährigen, sich für das Masters zu qualifizieren.

In Führung liegen bei dem mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Turnier die Amerikaner Matt Bettencourt und Peter Tomasulo mit je 67 Schlägen. Der Sieger der Texas Open erhält unabhängig von seiner Platzierung in der Weltrangliste ein Ticket für das Masters vom 11. bis 14. April in Augusta.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel