Der Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer hat beim Turnier in Valencia auf der dritten Runde geglänzt und sich auf Platz fünf in den erweiterten Kreis der Sieganwärter vorgeschoben.

Auf dem Par-72-Kurs blieb der 22 Jahre alte Tour-Neuling drei Schläge unter dem Platzstandard und kletterte vor dem Schlusstag mit insgesamt 212 Schlägen um 17 Positionen in die Top 5. Damit darf Kieffer auf seine zweite Top-10-Platzierung auf der Europa-Tour hoffen.

Selbst sein Premieren-Sieg auf der Tour ist noch möglich, denn der führende Schotte Marc Warren liegt mit 208 Schlägen in Reichweite.

In Moritz Lampert (St. Leon-Rot) überzeugte auch der zweite deutsche Neuling bei der mit 1,5 Millionen Euro dotierten Veranstaltung. Der 20-Jährige spielte eine 71 und belegt mit 215 Schlägen den 23. Platz. Zu einer Top-10-Platzierung hat Lampert allerdings nur zwei Schläge Rückstand.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel