Profigolferin Caroline Masson hat einen glänzenden Start in das US-Turnier im texanischen Irving erwischt.

Die 23-Jährige aus Gladbeck benötigte für den Par-71-Kurs nur 64 Schläge und lag bei der mit 1,3 Millionen Dollar dotierten Veranstaltung zunächst klar in Führung. Allerdings war gut die Hälfte der fast 150 Teilnehmerinnen zu diesem Zeitpunkt noch auf der Runde.

Die Düsseldorferin Sandra Gal kam nach zwei Doppel-Bogeys nur mit einer 75 ins Klubhaus und muss um den Cut bangen.

Die Norwegerin Suzann Pettersen benötigte fünf Tage nach ihrem Turniersieg in Kapolei auf Hawaii 70 Schläge und lag damit klar hinter Masson.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel