Für Alexander Cejka war auch beim mit 6,3 Millionen Dollar dotierten US-Golfturnier in Los Angeles bereits zur Halbzeit Endstation. Der Münchner scheiterte auf der US Tour zum vierten Mal hintereinander am Cut.

Auf dem Par-71-Kurs kam Cejka am zweiten Tag mit 69 Schlägen ins Klubhaus zurück, konnte aber die schwache 75er-Auftaktrunde nicht mehr wettmachen. Mit insgesamt 144 Schlägen landete er auf dem 99. Platz, der Cut lag bei 141 Schlägen.

Die Führung eroberte der US-Profi Scott McCarron mit 132 Schlägen. Lokalmatador Phil Mickelson (135) fiel von Rang eins auf vier zurück.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel