Für Deutschlands beste Profigolferin Sandra Gal ging es in Waterloo bergauf.

Zwei Wochen nach dem verpassten Cut bei der US Open verbesserte sich die Düsseldorferin am zweiten Tag des US-Tour-Turniers in der kanadischen Provinz Ontario vom 23. auf den 14. Platz.

Die 28-Jährige blieb auf dem Par-71-Kurs nach fünf Birdies fünf Schläge unter Par und wies damit insgesamt 134 Schläge auf. Souveräne Spitzenreiterin war die Schottin Catriona Matthew, die mit 127 Schlägen drei vor der Amerikanerin Angela Stanford lag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel