Maximilian Kieffer ist gut in das European Masters im Schweizerischen Crans-Montana gestartet.

Der 23-Jährige spielte zum Auftakt eine 68er-Runde auf dem Par-71-Kurs im Kanton Wallis und belegte damit den geteilten zwölften Rang.

Die Führung bei dem mit 2,2 Millionen Euro dotierten Turnier übernahm der Inder Anirban Lahiri mit überragenden 63 Schlägen vor den beiden Engländern Tommy Fleetwood und Paul Casey sowie Miguel Angel Jimenez aus Spanien (alle 65 Schläge).

Sven Stüver beendete seine erste Runde im Crans-sur-Sierre Golf Club mit 79 Schlägen und hat als 153. kaum noch Chancen, sich für die beiden Schlussrunden am Wochenende zu qualifizieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel