Das Wetter hat den Organisatoren einen Strich durch die Rechnung. Weil es in Strömen regnete, wurde die Schlussrunde beim BMW Championship in Lake Forest/Illinois auf Montag verschoben.

Lediglich sechs Spieler konnten am Sonntag ihre Runde beenden. Darunter waren Rory McIlroy und Lee Westwood. Doch zu viel Wasser auf den Grüns machte einen fairen Wettkampf unmöglich.

In den Finaltag geht Jim Furyk als Führender nach drei Runden mit insgesamt 200 Schlägen. Es folgt Steve Stricker (201), Brandt Snedeker (202) und Zach Johnson (203).

Tiger Woods liegt auf dem Par-71-Kurs mit insgesamt 204 Schlägen auf Platz fünf.

Das Finale wird bei der Tour Championship vom 19. bis 22. September in Atlanta gespielt. Spitzenreiter der Gesamtwertung ist der Schwede Henrik Stenson. Der Turniersieger erhält 1,44 der insgesamt 8,0 Millionen Dollar Preisgelder.

Deutschlands bester Golfer Martin Kaymer hatte beim zweiten Turnier der Serie als 84. der Gesamtwertung die Teilnahme in Lake Forest verpasst.