Beim mit 5,6 Mio. US-Dollar dotierten Turnier in Palm Beach Gardens im US-Staat Florida blieb Alex Cejka mit einer 70er Schlusrunde auf dem Par-70-Platz auf dem 13. Rang. Der Münchner erhielt dafür 90.000 US-Dollar.

Gleich um 990.000 US-Dollar reicher wurde Sensationssieger Yang Yong-Eun aus Südkorea. Die Nummer 460 der Weltrangliste brachte mit 68 und insgesamt 271 Schlägen seine Führung an allen vier Tagen ins Klubhaus.

Einen Schlag zurück lag US-Profi John Rollins vor seinem Landsmann Ben Crane mit 274 Schlägen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel