Maximilian Kieffer ist glänzend in die Italian Open im Golf Club Turin gestartet. Der Düsseldorfer spielte auf dem Par-72-Platz eine 65er-Runde mit acht Birdies und nur einem Bogey.

Damit lag Kieffer, der seine Premieren-Saison auf der Europa-Tour bestreitet, als Frühstarter (8.50 Uhr) gleichauf mit dem Argentinier Ricardo Gonzalez und dem belgischen Ryder-Cup-Spieler Nicolas Colsaerts an der Spitze.

"Ich bin heute sehr zufrieden, denn ich habe gar nicht erwartet, so gut zu spielen, denn ich war die letzten Tage etwas krank und meine Form war auch nicht so gut. Der Driver und der Putter haben sich heute echt gut angefühlt, das ist auch der Schlüssel auf diesem Platz", sagte Kieffer.

Weniger gut kam Moritz Lampert aus den Startlöchern. Nach einer 75 mit abschließendem Bogey an der 18 muss der 21-Jährige ernsthaft um den Cut nach zwei Runden bangen.

Hier gibt's alle Golf-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel