Golfprofi Henrik Stenson fehlt nur noch eine solide Runde zum größten Zahltag seiner Karriere.

Beim FedExCup-Finale auf dem East Lake Golf Club von Atlanta behauptete der Schwede am Samstag mit einer 69er Runde seinen Vorsprung von vier Schlägen.

Mit einem Gesamterergebnis von 199 liegt der 37-Jährige aus Göteborg vier Schläge vor dem Amerikaner Dustin Johnson.

Am regnerischen dritten Wettkampftag unterliefen Stenson auf dem Par-70-Kurs vier Bogeys, allerdings spielte er auch fünf Birdies.

Superstar Tiger Woods blieb mit einer 69 erstmals unter dem Platzstandard, rangiert jedoch weiterhin auf Position 26 und hat mit 14 Schlägen Rückstand auf Stenson keine Chance mehr, in den Titelkampf einzugreifen.

Mit einem Erfolg in Atlanta würde Stenson die mit zehn Millionen Dollar dotierte FedExCup-Rangliste gewinnen und zudem für den Turniersieg weitere 1,44 Millionen Dollar einstreichen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel