Die deutschen Golfprofis Martin Kaymer (Mettmann) und Maximilian Kieffer (Düsseldorf) bleiben bei der Links Championship in Schottland gut im Rennen.

Kaymer, zum Auftakt mit 69 Schlägen gestartet, ließ auf der zweiten Runde am Freitag in Kingsbarns eine gute 66 folgen und belegt mit neun unter Par Rang 20.

Der 28-Jährige wahrte damit die Chance auf seinen zweiten Triumph nach 2010. Kieffer (23) wiederholte seine 69 vom Vortag und ist mit sechs unter Par 54. In Führung liegt der Brite Tom Lewis mit 129 Schlägen.

"Heute habe ich wieder gut gespielt und erneut keinen Putt gelocht, das ist schon frustrierend. Sechs unter Par nach zwei Tagen ist zwar okay, doch zusammengefasst war mehr drin. Ich bin gespannt, wie es in Carnoustie läuft", sagte Kieffer.

Die mit 3,7 Millionen Euro dotierte Links Championship wird in je einem Durchgang auf den Kursen St Andrews, Carnoustie und Kingsbarns ausgetragen.

Die besten Golfer der ersten drei Runden kämpfen auf den letzten 18 Löchern in St Andrews um den Sieg und 589.516 Euro Preisgeld.

Kaymer tritt erstmals nach drei Wochen Pause wieder bei einem Turnier an und spielt zusammen mit seinem Bruder Philipp auch in der Teamwertung, Vater Horst ist Caddy.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel