Als gemeinsam Führende waren die US-Profis Phil Mickelson und Nick Watney mit 200 Schlägen auf die Schlussrunde der World Golf Championship in Miami gegangen. Am Ende hatte Mickelson mit 69 Schlägen bei dem mit 8,5 Mio. US-Dollar dotierten Turnier die Nase vorn, da Watney auf dem Par-72-Platz eine 70 spielte.

Dritter wurde mit Jim Furyk ein weiterer US-Profi.

US-Superstar Tiger Woods kam beim 2. Turnier nach dem Comeback immer besser in Form und landete mit je einer 68 am 3. und 4. Tag mit 277 Schlägen auf Rang 9.

Martin Kaymer wurde 35.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel