Alexander Cejka hat bei der Puerto Rico Open das mit 3,5 Mio. Dollar dotierte US-Tour-Turnier in Rio Grande auf dem 13. Rang beendet.

Mit der gleichen Platzierung hatte er bereits in der letzten Woche in Florida sein bestes Saisonresultat erzielt.

Cejka hatte eine bessere Position mit einer 74er-Runde am dritten Tag vergeben, konnte aber im Finale mit 70 Schlägen wieder etwas aufholen.

Mit 281 Schlägen hatte er am Ende sieben Schläge Rückstand auf Michael Bradley, der mit 274 Schlägen vor Brett Quigley und Jason Day (je 275) siegte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel