Der Ratinger Martin Siem hat bei den mit 700.000 Euro dotierten Madeira Open in Porto Santo einen Fehlstart hingelegt.

Der Rheinländer kehrte nach drei Birdies und sieben Bogeys mit einer 75er-Runde auf dem 65. Platz ins Klubhaus zurück. Siem muss nun um den Cut auf der Par-71-Anlage bangen.

Während sich der Schwede Joakim Haeggman und Damien McGrane aus Nordirland mit je 66 Schlägen den ersten Platz teilen, erwischte Nicolas Meitinger einen rabenschwarzen Tag. Der 25-Jährige landete auf dem drittletzten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel