Obwohl Tiger Woods am 2. Tag des US-PGA-Turnier in Orlando mit 69 Schlägen einen Versuch mehr benötigte als auf der Auftaktrunde, verbesserte sich der Weltranglisten-Erste aus den USA von Platz 10 auf 5.

Die Führung bei dem mit 5,8 Mio. US-Dollar dotierten Turnier eroberte Sean O'Hair mit einer 65er Runde und 132 Schlägen Zweiter ist sein US-Landsmann Jason Gore, der mit einer 70 die Führung einbüßte und bereits 3 Schläge Rückstand hat. Dritter ist der Australier Robert Allenby mit 136 Schlägen.

Deutsche Profis sind nicht am Abschlag.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel