Die Führung bei der zur LPGA-Tour zählenden Phoenix International im US-Staat Arizona wechselte drei Tage lang zwischen Kim In-Kyung und Shin Ji-Yai Shin.

Doch auf der Schlussrunde des mit 1,5 Mio. US-Dollar dotierten Turniers zog die Australierin Karrie Webb mit einer 67er Runde und gesamt 274 Schlägen auf dem Par-72-Platz an den Südkoreanerinnen vorbei. Zweite wurde Ji-Yai mit 276 vor In-Kyung mit 277 Schlägen.

Die deutschen Proetten Anja Monke und Sandra Gal waren am Cut gescheitert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel