Seinen ersten Sieg beim 77. Auftritt auf US-Tour feierte bei der Houston Open im US-Staat Texas Paul Casey. Der Ryder-Cup-Spieler aus England setzte sich bei der mit 5,6 Mio. Dollar dotierten Veranstaltung auf dem Par-72-Kurs nach 72 Löchern gegen den mit 277 Versuchen schlaggleichen US-Profi J.B. Holmes am ersten Extra-Loch durch.

Casey kassierte für den Triumph 1,026 Mio. US-Dollar und kletterte in der weiter von Tiger Woods aus den USA angeführten Weltrangliste vom 12. auf den 6. Platz, so weit vorn wie nie.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel