vergrößernverkleinern
Bubba Watson gewann das Golf-Masters in Augusta © getty

Der zweimalige US-Masterssieger Bubba Watson steht beim Turnier The Memorial in Dublin/Ohio vor seinem insgesamt siebtem Triumph auf der US-Tour der Profigolfer.

Der 35-Jährige aus Bagdad/Florida spielte am dritten Tag der mit 6,2 Millionen Dollar dotierten Konkurrenz im Muirfield Village Golf Club eine 69er-Runde und übernahm mit insgesamt 204 Schlägen die Führung auf dem Leaderboard.

Einen Schlag dahinter folgte sein Landsmann Scott Langley, einen weiteren Schlag mehr hatte der Japaner Hideki Matsuyama auf dem Konto.

Der Engländer Paul Casey, der bei Halbzeit geführt hatte, fiel mit einer 76 und insgesamt 208 Schlägen auf den fünften Platz hinter den Weltranglistenersten Adam Scott (Australien/207) zurück.

Deutlich verbessert präsentierte sich Nordirlands Star Rory McIlroy. Einen Tag nach seinem bösen Absturz mit einer 78er-Runde rückte der zweimalige Major-Gewinner mit einer 69 und 210 Schlägen auf den 14. Rang vor.

Deutsche Profis sind in Dublin nicht am Start. Der Sieger kassiert einen Scheck über 1,116 Millionen Dollar.

Hier gibt's alles zum Golf

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel