vergrößernverkleinern
Alex Cejka qualifiziert sich im Lake Merced Golf Club für die US Open © getty

Zum ersten Mal gehen gleich vier deutsche Profigolfer bei einer US Open an den Start.

Als vierter Spieler qualifizierte sich Alex Cejka (München) bei der Ausscheidung im Lake Merced Golf Club im kalifornischen Daly City für das zweite Major-Turnier des Jahres vom 12. bis 15. Juni in Pinehurst/North Carolina. Nach Runden von 67 und 65 Schlägen lag der 43-Jährige als Sieger drei Schläge vor dem zweitplatzierten Steven Alker (USA).

Zuvor hatten sich bereits Marcel Siem (Ratingen) und Max Kieffer (Düsseldorf) einen Startplatz gesichert. Das Duo hatte beim Quali-Turnier im Walton Heath Golf Club bei London gemeinsam den fünften Platz belegt.

Automatisch im Feld dabei ist der ehemalige Weltranglistenerste Martin Kaymer (Mettmann), der in mehreren Kategorien (Weltrangliste, Major-Gewinner) einen Startplatz sicher hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel