vergrößernverkleinern
Li ist die jüngste Teilnehmerin in der Geschichte des Major-Turniers © getty

Eine Elfjährige hat beim Auftakt der US Open in Pinehurst den besten Golferinnen der Welt die Show gestohlen.

Die US-Amerikanerin Lucy Li spielte auf dem Par-70-Kurs eine respektable 78 und kehrte rundum zufrieden ins Klubhaus zurück.

"Das war nicht schlecht, ich freue mich schon auf morgen", wurde die Sechstklässlerin von "USA Today" zitiert.

Li lief in einem bunten Dress mit Stars and Stripes auf. Catherine O'Donnell und Jessica Wallace aus ihrem Flight zeigten sich beeindruckt. "Sie ist viel besser als ich dachte. Es macht Spaß, mit ihr zu spielen. Sie ist ein sehr intelligentes Mädchen", sagte O'Donnell.

Caroline Masson liegt als beste Deutsche mit 72 Schlägen auf dem 23. Rang.

Hinter Masson platzierte sich die zweite deutsche Starterin Sandra Gal. Die Düsseldorferin benötigte 74 Schläge und war damit 47. 2012 war sie in Pinehurst, wo Martin Kaymer in der vergangenen Woche als erster Deutscher die US Open gewonnen hatte, Zweite geworden.

Führende nach dem ersten Tag ist die Weltranglistenerste Stacy Lewis aus den USA mit einer 67er-Runde.

Dahinter folgten Landsfrau Michelle Wie (68) und die Australierin Minjee Lee (69).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel