vergrößernverkleinern
Tiger Woods kann die World Championship nicht zu Ende spielen
Tiger Woods konnte nicht überzeugen © getty

Golf-Superstar Tiger Woods hat sich bei seinem Comeback nach dreimonatiger Verletzungspause schwer getan. Der 38-Jährige spielte beim Turnier der US-Tour in Bethesda/Maryland auf dem Par-71-Kurs zum Auftakt nur eine 74.

Damit lag der 14-malige Major-Champion auf dem geteilten 83. Rang und musste um den Cut bangen. Bei dem mit 6,5 Millionen Dollar dotierten Turnier übernahm der Australier Greg Chalmers mit 66 Schlägen die Führung, deutsche Spieler sind nicht am Start.

"Der Rücken fühlt sich toll an. Ich hatte keinerlei Probleme", sagte Woods: "Je mehr ich spielte, desto mehr fühlte ich mich wohl bei meinen Schlägen, aber ich habe viele kleine Fehler gemacht."

Der in der Weltrangliste auf den fünften Platz abgerutschte Amerikaner war Ende März am Rücken operiert worden und hat seitdem bereits zwei Major-Turniere verpasst: das US Masters im April und die US Open Anfang Juni, die in seiner Abwesenheit als erster Deutscher Martin Kaymer gewann.

Hier gibt es alles zum Golf

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel