Angel Cabrera hat als erster Süd-Amerikaner das US Masters in Augusta gewonnen und sich somit das begehrte grüne Jacket gesichert.

Der Argentinier entschied nach 276 Schlägen seinen Sieg im Stechen am zweiten Loch gegen die US-Amerikaner Kenny Perry und Chad Campbell.

Der 39-Jährige zeigte sich sichtbar gerührt: "Es ist der Traum jedes Golfers das Master zu gewinnen. Ich bin so ergriffen, dass ich kaum sprechen kann."

Tiger Woods beendete das Turnier mit vier Schlägen Rückstand auf dem geteilten sechsten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel