Brendon Todd hat sich mit zwei "hole-in-one" binnen zwei Tagen am gleichen Loch beim mit 550.000 Dollar dotierten Satellite-Turnier in Athens/US-Bundesstaat Georgia in die PGA-Geschichtsbücher eingetragen.

Dem 23-Jährigen gelang auch am zweiten Tag am 17. Loch aus 130 Metern ein Ass, nachdem er den Ball bereits zum Auftakt ebenfalls an dem Par-3-Loch direkt aus 140 Metern versenkt hatte.

In der PGA-Statistik werden nur fünf Spieler mit je zwei "hole-in-one" im Verlauf eines Turnierspiels geführt, allerdings nicht mit Assen ins gleiche Loch.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel