Mit einer 66er Runde am zweiten Tag des US-PGA-Turniers in New Orleans setzte sich US-Profi Jerry Kelly mit 134 Schlägen an die Spitze des Feldes.

Noch stärker spielte sein Landsmann Troy Matteson, der für den Par-72-Platz 64 Versuche benötigte und sich nach einer 71 zum Auftakt auf Rang zwei vorschob, den er sich mit Charley Hoffman, einem weiteren US-Pro, teilen muss.

Alex Cejka ist mit einer erneuten 76 als 148. des Klassements am Cut gescheitert und hat mit dem Ausgang des mit 6,2 mio. US-Dollar dotierten Turniers nichts mehr zu tun.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel