vergrößernverkleinern
Momir Ilic wechselte 2006 von RK Gorenje zum VfL Gummersbach © imago

Der VfL verschafft sich durch den Sieg bei Gorenje eine gute Ausgangslage. Nordhorn sichert sich nur ein dünnes Polster.

München - Der Traditionsklub VfL Gummersbach steht vor dem ersten Titelgewinn seit 18 Jahren, die HSG Nordhorn muss unterdessen um den zweiten Europacup-Triumph in Folge zittern.

Während der zwölfmalige deutsche Meister Gummersbach das Final-Hinspiel des EHF-Pokals beim slowenischen Spitzenklub RK Gorenje Velenje 29:28 (13:11) gewann, reist Nordhorn im Cup der Pokalsieger nach einem 31:30 (20:17) gegen Pevafersa Valladolid mit einem dünnen Polster zum Rückspiel nach Spanien.

"Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Wenn wir das Heimspiel nicht gewinnen, dann haben wir es auch nicht verdient, den Cup zu holen", sagte Trainer Sead Hasanefendic.

Letzter Titel vor 18 Jahren

Der bislang letzte Titelgewinn des VfL war die zwölfte deutsche Meisterschaft 1991. Einen Europacup hatten die Oberbergischen zuletzt 1983 mit dem Sieg im Landesmeister-Wettbewerb geholt. (DATENCENTER: Ergebnisse - EHF-Pokal)

Vor 1950 Zuschauern in Slowenien war der Serbe Momir Ilic mit acht Treffern bester Werfer der Gäste, die das Spiel von Beginn an kontrollierten.

Der größte Vorsprung betrug vier Tore (26:22/53. Minute). In der Schlussphase vergaben die Gäste einen höheren Sieg.

Nordhorn verspielt komfortablere Führung

Das galt auch für Nordhorn vor 4200 Besuchern im ausverkauften Euregium. In der 52. Minute führte die HSG, die im vergangenen Jahr den EHF-Cup geholt hatte, noch mit 29:25 in Führung.

Bester Werfer war Piotr Przybecki mit elf Toren. Das Rückspiel findet am 30. Mai statt.

Es könnte der letzte große Auftritt der HSG für die nächste Zeit werden. Die Nordhorner spielen nach Eröffnung eines Insolvenzverfahrens im kommenden Jahr nur noch zweitklassig.

Die Partien im Stenogramm:

RK Gorenje Velenje - VfL Gummersbach 28:29 (11:13)Tore: Ilic (8/1), Wagner (6/2), Gunnarsson (5), Zrnic (4), Szilagyi (3), Lützelberger (2), Vukovic (1) - Bester Werfer bei Gorenje Velenje: Harmandic (11/5)Zuschauer: 1950 (ausverkauft)

HSG Nordhorn - Pevafersa Valladolid 31:30 (20:17) Tore: Przybecki (11), Weinhold (7), Sprem (7), Stojkovic (3), Szücs (2), Machulla (1) für Nordhorn - Bester Werfer für Valladolid: Perales (9) Zuschauer: 4200 (ausverkauft)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel