vergrößernverkleinern
Ex-Star trifft Jung-Star: Stefan Kretzschmar und Silvio Heinevetter (r.) © imago

Geht Magdeburg-Keeper Silvio Heinevetter nach Berlin? Trotz Dementis bestätigt SCM-Manager Kretzschmar das Interesse der Füchse.

Von Marc Ellerich

München - Silvio Heinevetter ist ziemlich beliebt - kein Wunder, der 23-Jährige vom SC Magdeburg gilt als der kommende Mann im deutschen Nationaltor.

Im Moment buhlt offenbar der - nur in der Handball-Welt - kleinere Nachbar Füchse Berlin beim SC Magdeburg um den talentierten Keeper.

Dies bestätigte Magdeburgs Sportdirektor Stefan Kretzschmar der "Bild".

Vertrag bis 2009

"Viele Vereine, darunter die Füchse, haben Interesse an Heinevetter", so der frühere Linksaußen.

Der Umworbene steht in Mageburg noch ein Jahr unter Vertrag und versucht den Ball derzeit flach zu halten: "Es gibt lose Anfragen. Ich habe nichts unterschrieben und werde in der Vorbereitung nichts unterschreiben."

Eine Standardantwort, die an Fußballerfloskeln erinnert. Denn nach dem Saisonstart in wenigen Tagen könnte Heinevetter sehr wohl bei den Füchsen unterschreiben.

Daran ändert auch das schwache Dementi von Berlins Manager Bob Hanning nichts: "Laut einigen Zeitungen hatten wir Kretzschmar bereits fünfmal verpflichtet, und der ist auch nicht hier."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel