vergrößernverkleinern
Lemgos Vignir Svavarsson steuerte im Hinspiel ein Tor zum 30:29-Sieg bei © getty

Lemgo muss in Flensburg punkten - oder die Hoffnung auf die Champions League schwindet. Auch der HSV steht unter großem Druck.

München - Die Nerven beim HSV Hamburg sind zum Zerreißen gespannt.

Trainer Martin Schwalb wurde nach dem Ende aller Titelträume zwar das Vertrauen ausgesprochen - doch einen Ausrutscher darf sich das Star-Ensemble von der Elbe nicht mehr leisten (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Klub-Boss und Mäzen Andreas Rudolph: "Wir hatten in den vergangenen Tagen genug Unruhe, nun wollen wir uns wieder auf das Sportliche konzentrieren. Wir möchten schließlich noch deutscher Vizemeister werden."

Über allem steht jedoch die erneute Qualifikation zur Champions League. Im Rennen um die Plätze zwei und drei mischen mit den Rhein-Neckar Löwen und dem TBV Lemgo allerdings noch zwei Hochkaräter mit.

TBV in der Hölle Nord

Der HSV muss deshalb am Samstag in Minden unbedingt gewinnen, um vorn dabei zu bleiben. Lemgo tritt in Flensburg an und hat damit die ungleich schwerere Aufgabe vor der Brust.

TBV-Sportdirektor Daniel Stephan sagt: "Es gilt für uns, den schwachen Eindruck des Nordhorn-Spiels geradezurücken. Auch wenn die SG sehr heimstark ist und es eine sehr schwere Aufgabe wird, werden wir versuchen, beide Punkte mit nach Lemgo zu nehmen."

Ein Mammutprojekt wartet auf die Löwen, die versuchen müssen, Meister Kiel die erste Heimniederlage der Saison zuzufügen (alle Spiele am Samstag, 15 Uhr LIVESCORES).

Sport1.de blickt vor dem 31. Spieltag auf die Ausgangslage und das Restprogramm der Klubs, die um den Einzug in Europas Königsklasse kämpfen.

Das Restprogramm der Champions-League-Anwärter

Löwen

THW Kiel (A, 16. Mai)Tabellenrang: 1.letzte fünf Spiele: vier Siege, eine NiederlageHeimbilanz: 29:1 Punkte

TuSEM Essen (A, 23. Mai)Tabellenrang: 18.letzte fünf Spiele: fünf NiederlagenHeimbilanz: 2:28 Punkte

TSV Dormagen (H, 30. Mai)Tabellenrang: 16.letzte fünf Spiele: ein Unentschieden, vier NiederlagenAuswärtsbilanz: 4:26 Punkte

SC Magdeburg (A, 6. Juni)Tabellenrang: 7.letzte fünf Spiele: ein Siege, ein Unentschieden, drei NiederlagenHeimbilanz: 25:5 Punkte

HSV

TSV GWD Minden (A, 16. Mai)Tabellenrang: 12.letzte fünf Spiele: drei Siege, ein Unentschieden, eine NiederlageAuswärtsbilanz: 7:23 Punkte

VfL Gummersbach (H, 19. Mai)Tabellenrang: 9.letzte fünf Spiele: drei Siege, zwei NiederlagenAuswärtsbilanz: 16:14 Punkte

MT Melsungen (A, 30. Mai)Tabellenrang: 10.letzte fünf Spiele: vier Siege, eine NiederlageHeimbilanz: 18:14 Punkte

Stralsunder HV (H, 6. Juni)Tabellenrang: 17.letzte fünf Spiele: ein Sieg, vier NiederlagenAuswärtsbilanz: 3:27 Punkte

Lemgo

SG Flensburg-Handewitt (A, 16. Mai)Tabellenrang: 5.letzte fünf Spiele: vier Siege, eine NiederlageHeimbilanz: 26:4 Punkte

HBW Balingen-Weilstetten (H, 20. Mai)Tabellenrang: 14.letzte fünf Spiele: drei Siege, ein Unentschieden, eine NiederlageAuswärtsbilanz: 5:25 Punkte

TSV GWD Minden (A, 30. Mai)Tabellenrang: 12.letzte fünf Spiele: drei Siege, ein Unentschieden, eine NiederlageHeimbilanz: 16:14 Punkte

VfL Gummersbach (H, 6. Juni)Tabellenrang: 9.letzte fünf Spiele: drei Siege, zwei NiederlagenAuswärtsbilanz: 16:14 Punkte

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel