vergrößernverkleinern
Gudjon-Valur Sigurdsson warf im Spiel gegen Essen zwölf Tore für die Löwen © getty

Durch den Sieg gegen Essen setzten sich die Löwen auf Rang drei fest, Flensburg gewinnt gegen einen direkten Konkurrenten.

München - Die Rhein-Neckar Löwen haben einen großen Schritt Richtung Champions-League-Qualifikationsplatz gemacht.

Die Löwen festigten zwei Spieltage vor Saisonende durch einen 40:27 (17:8)-Sieg beim abgeschlagenen Schlusslicht Tusem Essen Qualifikationsplatz drei.

Der Vorsprung auf den Tabellenvierten TBV Lemgo beträgt drei Punkte, der Rückstand auf den zweitplatzierten HSV Hamburg einen Zähler. Der Zweite zieht neben Meister THW Kiel direkt in die europäische Königsklasse ein.

Flensburg macht großen Schritt

Die SG Flensburg-Handewitt hat unterdessen die Qualifikation für den EHF-Cup so gut wie sicher.

Der Ex-Meister gewann beim direkten Konkurrenten FA Göppingen 31:24 (14:9) und hat zwei Spieltage vor Saisonende auf Platz fünf vier Punkte Vorsprung auf die Göppinger und den SC Magdeburg. (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle) Zudem hat Flensburg die bessere Tordifferenz.

"Die Qualifikation hat eine sehr große Bedeutung für den Verein, für unsere Sponsoren und für die Weiterentwicklung unserer Mannschaft", sagte der zukünftige SG-Teammanager Ljubomir Vranjes.

Grosswallstadt mit bedeutungslosem Sieg

Michael Knudsen war mit acht Toren bester Werfer der Gäste.

In einem bedeutungslosen Mittelfeldduell unterlag der TV Großwallstadt der MT Melsungen 30:31 (13:14). (Stenogramme 32. Spieltag)

Zum Forum - jetzt mitdiskutieren!Zurück zur Startseite

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel